Endlich ein Sieg der 1. Herren

10.11.15

Da ist er: der erste Sieg. Nach den drei Auftaktniederlagen und dem doch überraschenden Unentschieden gegen Neurönnebeck nun endlich der erste Sieg. Und der war auch dringend nötig. Nicht nur gegen den Abstieg – auch für die Moral.

Mal wieder ein katastrophaler Start: alle drei Auftaktdoppel gehen verloren, Heidewitzka, was ist bloß mit den Doppeln los, die letzte Saison noch unsere große Stärke waren.

Dann aber die Einzel: Nach 0:3 hieß es bald 4:4 und 8:5 für uns. Jetzt irgendwie dichtmachen den Sack. Kjell verliert bitterst im Fünften zu 10, Michi Rohn ist im Vierten dicht am Sieg, muss aber den Fünften abgeben. Holger hat sein Spiel eigentlich voll im Griff: Bei 1:0 Sätzen und 8:4 im Zweiten holt der Feind aber auf und übernimmt das Ruder – Mist, aber eine Chance bleibt uns noch. Beim Abschlussdoppel holen Michi Groß und Niels mal wieder alle taktischen Finessen aus der Trickkiste und machen das Ding dann doch souverän in vier Sätzen klar. Yihaa!

Ach ja: Zu „1:0 und 8:4“ fällt mir doch der gute Wolfgang Froese ein: „Da führe ich 4:3 im Zweiten und verlier das Ding noch...“

Es wartet noch ein hartes Stück Arbeit auf uns, dieser Sieg war aber schon mal ein guter Start in die Aufholjagd.

Heute Abend Pokal gegen unsere Zweite – was für eine Auslosung. Am Freitag in Habenhausen, wo vermutlich nicht viel zu holen sein wird. Am Sa, 21. das nächste Heimspiel gegen Blender, da sollten zwei Punkte kommen, auch wenn wir Blender wahrlich nicht unterschätzen dürfen. Da wird es übrigens einen leckeren Kuchen nach Hannelores Geheimrezept geben – also rechtzeitig vor Ort sein!

Bis dahin,
Andi



Category: Spielberichte